Bundestagswahl 2021

Die Bundestagswahlen 2021 finden am 26. September 2021 statt. Das Bundesgebiet ist in 299 Wahlkreise eingeteilt - die Stadt Chemnitz wird dabei den Wahlkreis 162 bilden.

Wahlorganisatorisch wird das Stadtgebiet von Chemnitz - wie bereits in den vergangenen Wahlen - in 143 allgemeine Wahlbezirke (Ergebnisse der letzten Wahlen auf Ebene der Wahlbezirke hier) unterteilt werden. Zusätzlich werden für die Ermittlung der Briefwahlergebnisse 40 Briefwahlvorstände gebildet.



Direktkandidaten für den Wahlkreis 162 - Chemnitz (Erststimme)

Bislang stehen als Direktkandidierende für den Wahlkreis Chemnitz (162) folgende Personen fest:

(Stand 14. April 2021)


Wahlprogramme der Parteien

  • CDU: bislang liegt kein Programm-Dokument vor
  • AfD: bislang liegt kein Programm-Dokument vor
  • LINKE: "Zeit zu Handeln. Für soziale Sicherheit, Frieden und Klimagerechtigkeit" (Entwurf [pdf])
  • SPD: "Das Zukunftsprogramm der SPD. Wofür wir stehen. Was uns antreibt. Wonach wir streben." (Entwurf [pdf])
  • Bündnis 90/GRÜNE: „DEUTSCHLAND. ALLES IST DRIN. Programmentwurf zur Bundestagswahl 2021“ (Entwurf [pdf])
  • FDP: „NIE GAB ES MEHRZU TUN. WAHLPROGRAMM DER FREIEN DEMOKRATEN“ (Entwurf [pdf])
  • Freie Wähler: „Stabilität, Sicherheit, Freiheit – die Kraft der Mitte!“ (Entwurf [pdf])
  • PARTEI: bislang liegt kein Programm-Dokument vor


Rückblick Wahlergebnisse 2017

Am 24.09.2017 wurde der 19. Deutsche Bundestag gewählt. Die Stadt Chemnitz bildete dabei den Wahlkreis 162. Insgesamt knapp 196.000 Chemnitzer waren wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung lag bei 75,1 % und damit 7,5 %-Punkte höher als 2013 (67,5 %).

 

Mit einem Erststimmenergebnis von 26,6 % wurde Frank Heinrich (CDU) dabei als gewählter Direktkandidat in den Bundestag gewählt.

 

Bei den Zweitstimmen erzielte die CDU mit 25 % die meisten Stimmen. An zweiter Stelle wurde die AfD mit 24 % gewählt. Die LINKE mit 19 %, die SPD mit 12 % und die FDP mit 8 % folgten an dritter bis fünfter Stelle. Die GRÜNEN mit knapp unter 5 % wären in Chemnitz an der 5%-Hürde gescheitert.

 

In den Stadtteilen unterschieden sich die Wahlbeteiligung und die Zweitstimmenanteile der Parteien teilweise deutlich. Die folgenden Grafiken dokumentieren für alle Stadtteile und Parteien die jeweiligen Zweitstimmenergebnisse. Dargestellt sind hier nur die Ergebnisse der Urnenwahl (am Wahlsonntag). Die Ergebnisse der Briefwähler (insg. 37.000) können nicht auf Stadtteil-Ebene dargestellt werden.



CDU-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
CDU-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
AfD-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
AfD-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
LINKE-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
LINKE-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
SPD-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
SPD-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)


GRÜNEN-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
GRÜNEN-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
FDP-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)
FDP-Wahlergebnis (Zweitstimmen) in den Chemnitzer Stadtteilen bei der Bundestagswahl 2017 (ohne Briefwähler)